Aktuell

Der "Bronia Preis" der 5.5er im Rahmen der Holzbootregatta des NRV auf der Alster (c) HHH

 

"Bronia Preis" - auf der Alster

 

Traditionell segeln die 5.5er Anfang Juni auf der Alster um den "Bronia Preis", in Erinnerung an Herbert Scholl (Olympia 1960) und seine zahlreichen 5.5er. Extra angereist kamen GER 30 und GER 74, um sich mit GER 25 zu messen. Den weiteren Alsterbooten (GER 78, GER 32 & GER 98) war es leider nicht möglich gewesen, am Start zu sein. Am besten kamen 5.5 GER 74 "Traumfänger" & Crew mit den Alsterwinden zurecht und belegten den 1. Platz. Damit geht der Wanderpreis für ein Jahr nach Elmshorn.    

 

Info: www.nrv.de

 

5.5 GER 74 "Traumfänger" - Familie Franzen zeigte Allen, wo vorne ist

 

"Enoshima Trophy" - Erinnerung an Olympische Zeiten

 

Nur alle zwei Jahre treffen sich Eigner von 5.5mR Classic Booten zu einer besonderen Regatta auf wechselnden Revieren. Zum ersten Mal wurden 2012 meist inaktive Boote zu einer Regatta auf dem Comer See animiert. Dr. Herbert "Biwi" Reich stiftete daraufhin die "Enoshima Trophy", die 2014 vor Tutzing beim DTYC und 2016 beim VsaW auf dem Wannsee ausgesegelt wurde. In diesem Jahr trafen sich Boote aus Schweden, Italien, den Niederlanden und Deutschland in Glücksburg beim FSC und segelten gemeinsam mit den 12ern (Robbe & Berking Sterling Cup) auf der Förde. Dabei konnte Biwi mit fast 80 Jahren Allen seine Routine & taktisches Geschick zeigen und landete oben auf dem Treppchen. 

 

Info: www.fsc.de

 

5.5 GER 12 "Subbnboana" - Biwi Reich an der Pinne seines Olympiabootes, auf der Flensburger Förde

 

Willi Lehmann Preis - Stralsund

 

Die erste Schwerpunktregatta des Jahres konnte leider nicht wie geplant abgehalten werden, zu wenige Boote fanden den Weg nach Stralsund. Daher fiel die reine 5.5er Wertung samt sonntäglichen Up&Downs aus. Die Boote segelten aber im Feld der Stralsunder Segelwoche die Regatta "Rund Hiddensee" mit. Ein großer Dank an Thomas Schenk, der einem angereisten Team seine "Sturmvogel" zur Verfügung stellte.

 

Der ausrichtende Verein: http://ycstr.de/

 

Sightseeing vor Hiddensee, verbunden mit taktischen Herausforderungen, bedingt duch Sandbänke und Strömung

 

Internationale Bodenseewoche - mit 5.5 AUS 61

 

Für eine kleine Trainingseinheit fanden sich 5.5 AUS 61 "Alpha Crucis" & Crew in Konstanz ein. Der Bodensee bot konzentriertes Leichtwindsegeln, dazu ein buntes Programm an Land. Mit 5.5 AUT 26 "Magellan" war auch ein Österreichischer 5.5er vertreten. 5.5 GER 6 "Hojwa" nutzte die Gelegenheit zur Vorbereitung auf das nächste 5.5er Ereignis in Glücksburg.

 

Info: www.internationale-bodenseewoche.com

 

5.5 AUS 61 "Alpha Crucis" - auf dem Bodensee

 

Australia 2020 - moderate Frachtrate

 

Für den Fall der Wahl des RPAYC, Pittwater, NSW (35km ndl. von Sydney) als austragender Verein für die WM in 2020, kündigen die Australischen Freunde eine Frachtrate von nur US$ 7.500,-- an (return rate, all-in, Ro/Ro-Transport). Ein Australischer Eigner hat dies ermöglicht. Nun braucht es für die WM noch die Zustimmung der Segler in Cowes, bei der AGM.

 

Der RPAYC: https://www.rpayc.com.au

 

5.5 AUS 29 & 5.5 AUS 32 auf dem Pittwater, vor dem RPAYC, beim diesjährigen "5.5m Australian Championship"

 

Historisches gesucht - die 5.5er werden ausgestellt

 

Der 5.5er Klasse wird an prominentem Ort eine kleine Ausstellung zuteil werden. Dafür suchen wir Halbmodelle, historische Dokumente, originale Risse und Regattapreise. Bereits zugesprochen wurden uns Halbmodelle (G 1, G 7, BAH 17, GER 42), Olympische Teilnahmeurkunden aus Neapel (1960), Enoshima (1964) und Acapulco (1968), dazu der Silberpreis des Vize-Weltmeisterbootes 1966 (G 13) und der Stander der WM 2014.

 

Nachrichten & Angebote bitte an: boats<at>5.5class.org

 

Das Halbmodell der 5.5 BAH 17 "John B once again", ein Seb Schmidt / Ph. Meier Design

 

"Alpen Cup" - NOR 57 gewinnt beim CVT in Torbole                     28.4. 2018

 

Zusammen mit Booten aus fünf anderen Nationen ist 5.5 GER 83 "Silver Fox" auf dem Gardasee zur Internationalen Saisoneröffnung der Int. 5.5m Class am Start gewesen. Letztlich lag dann NOR 57 ganz knapp vorne, gefolgt von BAH 21 und SUI 228.    

  

Berichte aus Torbole: www.5.5class.org 

 

Die Ergebnisse: http://www.circolovelatorbole.com/clientfiles/regatta/attachments/20180428141327_alpen-cup-5.5-2018.htm

 

In Erinnerung an den früheren Commodore des CVT in Torbole, wird nun auch die Trofeo Franco Santoni vergeben

 

"French Open" - im Rahmen der Regates Royales in Cannes         22.4. 2018

 

Unser zusammen mit 5.5 GER 79 "prettynama" wohl reise-aktivstes Boot, die 5.5 GER 83 "Silver Fox", hat gerade für die "French Open" in Cannes gemeldet, um dort dann die Saison abzuschließen. Zum Beginn der Saison wird "Silver Fox" in Torbole auf dem Gardasee um den "Alpen-Cup" segeln und wird u.a. auch bei der WM in Cowes sowie bei der "German & Dutch Open" in Travemünde am Start sein.    

  

Der Meldelink des YCC: https://www.yachtclubdecannes.org/fr/produit/40-eme-edition-des-regates-royales-tradition-metrique/

 

Das Boot: 5.5 GER 83 www.5.5inventory.org/GER/083

 

5.5 GER 83 "Silver Fox" bei der WM in Kopenhagen - auch demnächst bei vielen Regatten anzutreffen

 

"Italian & Swiss Open" - Lago di Como im Juni                              20.4. 2018

 

Unsere Italienischen Freunde bieten gemeinsam mit der Schweizerischen Flotte eine Regatta auf dem Comer See vom 21.-24.Juni an. Es geht dabei um die "Coppa Italia" und um die "Schweizerische Meisterschaft". Da uns unsere Schweizer Freunde in den Vorjahren bei unseren meist noch kleineren Regattafeldern vielfach unterstützt hatten, mag es nun an uns sein, auch mit einigen Booten auf dem Comer See anzutreten. GER 8 und GER 65 haben schon Interesse bekundet.

  

Info & Meldeliste:  http://www.avalcdv.com/it/calendario-regate-2018/

 

Der zusammen mit dem TYC ausrichtende Verein AVAL-CDV: www.avalcdv.com

 

Die Italienischen und Schweizerischen 5.5er laden im Juni nach Gravedona auf den Comer See

 

"Osterregatta" - 5.5 GER 79 in Thun                              31.3. 2018

 

Max Müller & Crew senden Ostergrüße vom Thunersee. GER 79 hat im Berner Oberland überwintert und die Crew nutzt die erste Regatta der Saison, um dann gerüstet (ein 1. Platz ist schon auf dem Zettel) zu den nächsten Events nach Deutschland zu reisen. Besondere Gäste in Thun sind dieses Jahr 5.5 AUS 61 & Crew, die eine lange Regattasaison in Europa vor sich haben, bei der sie uns auch in Berlin und in Travemünde besuchen werden.

 

Die Ergebnisse: http://www.manage2sail.com/de-DE/event/0b367450-8c61-4e55-9b3d-baeb5d05b681#!/results?classId=865f7936-5824-4223-a163-ed905898d6c1

 

Der ausrichtende Verein: www.tyc.ch

 

5.5 AUS 61 "Alpha Crucis" auf dem Thuner See vor der Berner Bergwelt

 

"Willi Lehmann Preis" - 5.5 AUT 16 in Stralsund                          23.3. 2018

 

Am Wochenende 2.-3. Juni 2018 werden im Rahmen der 69. Stralsunder Segelwoche die Wanderpreise vom "Willi Lehmann Preis" ausgesegelt. Dies ist für die Segler der Klasse in Deutschland die erste Schwerpunktregatta. Eingekrant wird am 1.Juni, spätestens bis abends um 18:00 Uhr sollen alle Boote im Wasser sein. Erinnert wird mit dieser Regatta an Willi Lehmann, Bootsdesigner und Bootsbauer aus Woltersdorf bei Berlin, der die meisten 5.5er in Deutschland gebaut hat. Die erste Meldung schickte 5.5 AUT 16 "Belladonna II"!

 

Die Ausschreibung & Informationen: http://www.raceoffice.org/69SSWWLP

 

Der ausrichtende Verein: http://ycstr.de/

 

Einer von vier Wanderpreisen, um die es vor Stralsund gehen wird

 

"Edelholzregatta" - 5.5 AUS 61 beim VSaW                                   23.3. 2018

 

Am Wochenende 7.-8. Juli 2018 wird im Rahmen der "Edelholzregatta" des VSaW die Bestenermittlung der 5.5er in Berlin stattfinden. Dies ist die zweite Schwerpunktregatta der Klasse in Deutschland und sie zählt damit auch für die Jahreswertungen in den drei Bootskategorien, Modern, Evolution & Classic. Bereits gemeldet haben Martin Cross & Crew, mit 5.5 AUS 61 "Alpha Crucis". 

 

Die Ausschreibung samt Meldelink:  http://www.manage2sail.com/de-DE/event/2a6c6896-5cb4-4efb-b1d9-801a7d5c303a#!/classes

 

Der ausrichtende Verein: www.vsaw.de

 

Der Wannsee mit dem imposanten Clubhaus des VSaW im Hintergrund, Teilnehmer reisen dafür von weit her an

 

German & Dutch Open 2018 - AUS & CAN Boote in Travemünde    23.3. 2018

 

Die Ausschreibung der "German & Dutch Open" der 5.5er im Rahmen der 129. Travemünder Woche steht online bereit. Ein rasches Buchen von Unterkünften wird empfohlen. Die Wettfahrten finden vom 26.-28.7. statt. Einkranen am 25.7., Auskranen am 29.7., auf dem Priwall. Wir erwarten Gäste aus Australien, Kanada, der Schweiz, Schweden, Italien und den Niederlanden. Und, für Familien & Freunde: Am 27.7. werden die 5.5er Wettfahrten LIVE auf der SAP Public Viewing Leinwand in Travemünde übertragen & kommentiert. 

 

Info :http://www.travemuender-woche.com/regatta/online-meldungen.html

 

Der "Gabentisch" der "German & Dutch Open" mit Platzierungs- und Wanderpreisen für die 5.5er ist gut gefüllt

 

"Sünnschien Preis" vor Niendorf - im September                      23.3. 2018

 

Der NYC richtet am 8. & 9. September erneut gemeinsam mit dem NRV vor Niendorf den "Sünnschien Preis" der 5.5er aus. Dies ist unsere vierte Schwerpunktregatta in diesem Jahr und zählt somit - zusammen mit dem "Willi Lehmann Preis" (Stralsund, Juni), der "Edelholzregatta" (VSaW, Juli) sowie der German & Dutch Open" (LYC, Travemünde) - für die Vergabe der Jahreswanderpreise. Erinnert wird mit dieser Regatta an Rudolf Harmstorf, der mit 5.5 G 13 "Sünnschien" 1966 Vize-Weltmeister wurde und mit 5.5 G 17 "Sünnschien" 1968 in Acapulco fast das Olympische Treppchen erreichte.

 

Info: http://www.manage2sail.com/de-DE/event/30aee1cb-82c8-4eec-a051-382c6be74c40#!/

 

Im September geht es um diese Wanderpreise, abgebildet ist die 5.5 G 13 "Sünnschien" von Rudolf Harmstorf

 

GNAV - der inverse Baumniederholer von Seldén                 11.3. 2018

 

Martin Cross hatte sich in 2015 den "Baum-Drücker" von SUI 227 angesehen und hat jetzt den GNAV von Seldén auf AUS 29 "Antares" installiert. Er berichtet von idealer und sicherer Nutzung, dank nunmehr freiem Cockpit auf seinem Boot.

 

Info: http://www.seldenmast.com/en/products/rigid_vangs_-_rodkickers/keelboat_gnav.html

 

5.5 AUS 29 "Antares" mit neuem GNAV = boom vang reverse - der räumt das Cockpit auf!

 

Winterzeit, Downunderzeit - Australian Nationals                     27.2. 2018

 

Während wir hier die Schneeflocken zählen, segeln unsere Australischen Freunde ihre alljährliche Meisterschaft aus. Der Royal Prince Alfred Yacht Club hatte gerade zu den "Australian Nationals" geladen, die 5.5 AUS 32 "Skagerak" mit Bob Stoddard & Crew für sich entscheiden konnte. 

 

Bilder vom Pittwater: http://rpayc.fotomerchant.com/rpayc-racing/regatta-s-championships/int-5-5m-class-australian-championship-2018

 

Der RPAYC liegt etwa 35km nördlich von Sydney und bietet mit dem Pittwater ein geschütztes Revier

 

Winterzeit, Boßelzeit - Sport am Deich                                   24.2. 2018

 

Ende Januar trafen sich Freunde und Eigner von 5.5ern am Stördeich in Bekmünde zum traditionellen Boßeln, eingeladen von Henning und Marianne. Beim anschließenden köstlichen Essen in der "Erholung" gab es die Jahrespreise und gute Gespräche über die neue Saison.

 

Save the Date: Ende Januar 2019 

 

Der Segelmacher zeigt's Allen: Tommy legt am Stördeich weit vor

 

Auf zur WM nach Cowes - die NOR liegt bereit                                   23.2. 2018

 

Für Mitte August bereitet die Royal Yacht Squadron die Rennen um die Cups (Scand. Goldcup, Hankoe Evolution & Royal Kaag Classic) vor. Reisen sollten früh geplant werden, ebenso die Unterkunft, am besten gleich ergänzt um die Meldung. 

 

Info: https://www.rys.org.uk/regattas/5-5m-worlds/

 

Die Klassenflagge weht ab Mitte August vor der RYS in Cowes

 

Helfende Hand gesucht - für "Arunga"                                   18.2. 2018

 

Am schönen Oslofjord in Saetre liegt 5.5 NOR 39 "Arunga" (ex S 59, ex KA 28), ein Goldcup- und Vizeweltmeisterschaftsgewinnerboot, wartend auf eine lohnende Restaurierung. Für kleines Geld zu haben. Dann steht allerdings Einiges an Arbeit an.

 

Info: www.5.5inventory.org/NOR/039 

 

Weitere Daten: boats<at>5.5class.org

 

So könnte "Arunga" wieder strahlend aussehen, nach erfolgreichem Abschluß der Restaurierung

 

5.5 GER 99 "Jane" - in Düsseldorf                                19.1. 2018

 

Für den nach einem Jan H. Linge Design 1952 bei Walsted als 5.5 D 6 "Jane" gebauten 5.5er ist die letzte zweistellige GER Segelnummer reserviert worden. Das Boot durchläuft gerade einen umfangreichen Restaurierungsprozess und wird aktuell auf der boot in Düsseldorf präsentiert. Einen ersten Bericht zum Projekt hat die YACHT veröffentlicht.

 

Pressespiegel / YACHT:

http://www.yacht.de/classic/rettung-in-letzter-sekunde/a115401.html 

 

Das Projektboot der Bootswerft Stapelfeldt bekommt die 5.5 GER 99 als Segelnummer

 

Winterzeit, Vortragszeit - die 5.5er Roadshow                            12.1. 2018

 

Unsere Bootsklasse wurde und wird im Rahmen einer Vortragsreihe unter dem Ttel "Die Entwicklung einer Konstruktionsklasse - am Beispiel der 5.5mR" in verschiedenen Segelvereinen vorgestellt.

 

SVAOe, Hamburg, 24.10. 2017

NRV, Hamburg, 15.11. 2017

VSaW, Berlin, 12.1. 2018

HSC, Hamburg, 31.1. 2018

DTYC, Tutzing, Termin folgt

 

Pressespiegel / YACHT:

http://www.yacht.de/classic/die-entwicklung-der-konstruktionsklasse-55mr/a114418.html

 

Das jüngste Design der Klasse, entworfen von Daniel Rossi, USA, bekäme die 5.5 GER 100 als Segelnummer

 

Winterzeit, Vortragszeit - Besuch im VSaW                              12.1. 2018

 

Unsere Bootsklasse wurde im Rahmen der winterlichen Vortragsreihe auch beim VSaW in Berlin präsentiert. Die Geschichte der Klasse, die Entwicklung der Konstruktionen, die Bauvorschriften und das aktuelle Regattageschehen wurden beleuchet. Dazu gab es ergänzend Bilder & Filme von heutigen und von geschichtlichen 5.5er Regatten. Der VSaW ist Anfang Juli erneut Ausrichter der Offenen Berliner Meisterschaft der 5.5er, bietet eine sehr schöne Veranstaltung und freut sich über ein großes Teilnehmerfeld.

 

VSaW, Wannsee: www.vsaw.de

 

Der gut besuchte Vortrag beim VSaW traf auf Ohren kenntnisreicher Segler aber auch auf neue Interessenten

 

Das neue Dan Rossi Design                                                30.12. 2017

 

Neues Jahr - neues Boot? Wie wäre es mit einem Selbstbau? Daniel Rossi bietet sein 5.5er Design auch als Bausatz an - "Stitch & Glue" nennt sich so etwas in den USA. Für relativ kleines Geld sind die vorgefertigten Bauteile zu haben. Dazu dann den Bleiballast, die Trim-Tab, das Rigg, den Trailer und die Segel ergänzen. Und, schon könnte es losgehen, im Streben nach vorderen Plätzen. Wer wagt's? Die Segelnummer 5.5 GER 100 ist reserviert.

 

Info: boats<at>5.5class.org

 

 

"French Open" in Cannes 2018 - die NOR ist da          25.12. 2017

 

Der Yacht Club de Cannes hat die Ausschreibung für die "French Open" der 5.5er im Rahmen der "Regates Royales" veröffentlicht. Eine große Ehre für unsere Klasse, auch bei der 40. Auflage dieses Ereignisses dabei sein zu dürfen. Der YCC hat eine Obergrenze von 25 Booten für die Klasse festgelegt.

 

Der YCC & die Regates Royales:  http://www.regatesroyales.com/fr/

5.5 GER 89 "Boomerang", ein Kandidat für die "French Open" in Cannes 2018
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsche 5.5m Klassenvereinigung e. V.